Theorieunterricht

 

 

Unterrichts- und Bürozeiten
Montag Mittwoch

Bürozeiten

17:30-19h

17:30-19h

Unterricht

19-20:30h

19-20:30h

 

Warum Theorieunterricht?

 

Ziel der Ausbildung ist die Befähigung zum sicheren, verantwortungsvollen und umweltbewussten Verkehrsteilnehmer. Dafür sind die theoretischen Kenntnisse wichtige Voraussetzung. Auch wenn die Theorie nicht immer angenehm ist - da müsst Ihr durch.

Der theoretische Unterricht ist in Einheiten zu je 90 Minuten aufgeteilt. Er besteht inhaltlich aus dem Grundstoff, der für alle Klassen gleich ist und dem klassenspezifischen Stoff. An wie vielen Stunden mindestens teilgenommen werden muss, hängt von der jeweiligen Fahrerlaubnisklasse ab und ob Du bereits im Besitz einer Fahrerlaubnisklasse bist.
Der Fahrlehrer darf Dich erst dann zur Prüfung vorstellen, wenn die entsprechende Anzahl der Theoriestunden absolviert sind.

 

Beim Ersterwerb einer Fahrerlaubnis sind mindestens 12 Doppelstunden, bei der Erweiterung einer vorhandenen Fahrerlaubnis mindestens 6 Doppelstunden Grundunterricht zu absolvieren.

 

 

nach oben

 

Ablauf der Prüfung


Die Theoretische Prüfung findet bei dem TüV-Nord in Oslebshausen statt.

 

TüV-Station Oslebshausen Einblenden

 

 

Wenn du dort bist, wende dich an den Empfang und lege deine Prüfbescheinigung vor.


Der TÜV-Mitarbeiter stellt deine Prüfberechtigung fest.
Im Prüfungsraum überzeugt sich der TÜV-Sachverständige von deiner Identität, lässt sich deine Ausbildungsbescheinigung aushändigen und übergibt dir die Prüfbögen.


Für die Beantwortung der Prüfungsfragen steht dir ausreichend Zeit zur Verfügung - also kein Stress. Vergiss bitte nicht, deinen Namen einzutragen und zu unterschreiben.
Gebe die ausgefüllten Prüfbögen beim TÜV-Sachverständigen ab. 

Ab jetzt darfst du zittern.

Nachdem der Sachverständige das Ergebnis ermittelt hat wird dir gesagt ob du bestanden hast.

 

 

nach oben

 

Du hast bestanden?

 

Herzlichen Glückwunsch!

Der Sachverständige trägt das Ergebnis in die Prüfbescheinigung ein und händigt dir falls erforderlich ein Duplikat der Bescheinigung aus.

Jetzt kannst du dich auf die praktische Prüfung konzentrieren.

 

 

nach oben

 

Du hast nicht bestanden?


Keine Panik!

Der Sachverständige erläutert dir, wo deine Wissenslücken sind und welches die "richtigen Kreuze" gewesen wären.
Wenn du dich fit fühlst, kannst du nach einer Vorbereitungszeit von mindestens 14 Tagen einen neuen Versuch starten.
Dann kappt es bestimmt.

 

 

nach oben